Freitag, Oktober 23, 2015

Ratatouille live in Köln (MTC) am Donnerstag, 29.10.2015

Popper don't Preach - Fachschaftsparty der Philosophen in Köln am Donnertsag, den 9. Oktober.

https://www.facebook.com/events/1651866901725854/

Wer meint Philosophen würden immer nur denken, denken, denken und ihre Nasen in staubige Bücher schieben, liegt mehr als falsch:

Unter dem verruchten Motto "Popper don't preach" werden die Fachschaft Philosophie und DJ David Gettier auch im nächsten Wintersemester 15/16 wieder mit euch Philosophen und Nicht-Philosophen gleichermaßen zu fetzigen Rock-, Pop-, Indie- und Trash- Beats die Gliedmaßen zum zappeln und die Tanzsüchtigen zum Schwitzen bringen!

Bonus: es wird live gefetzt! Band RATATOUILLE wird ab 21.30 für euch spielen. Ihre Parole und der Titel ihres neuen Albums lautet: Offbeat! Disko! Counter-Movement!

Was man wissen muss:
Wann? - 29.10.2015! Einlass schon ab 20h!
Wo? - Im MTC, Zülpicher Straße
10, 50674 Köln
Wie Viel? - 2 Euro




Dienstag, September 15, 2015

Codename R.A.T.A.T.O.U.I.L.L.E. auf Mission am 26. September auf dem n.a.t.u.r.-Festival in Bochum


Großes Eröffnungsfest zum Start des n.a.t.u.r. - Festivals
am Samtag, 26.09.2015

Mit RATATOUILLE (wir spielen um 16.00 Uhr)
und LEMUR, BANDA SENDEROS, BOTICELLI BABY, LILIAN CASH und STEREO.
ab 14.00 Uhr

Ort:
Gelände „Kulturgleis“
(vor dem Riff)
Konrad-Adenauer-Platz 3
44787 Bochum

Bei schlechtem Wetter wird die Veranstaltung nach drinnen ins Riff verlegt. 



 

Dienstag, September 01, 2015

Montag, August 10, 2015

Neues Album und Record Release Konzert am 21. August 2015

Am 21.08. ist es endlich soweit: wir präsentieren euch unser neues Album
"Offbeat Disko Counter Movement" 
mit einem Konzert im Studio 108 (Kleine Halle im Bahnhof Langendreer) in Bochum. Beginn ist um 20:00, es gibt nette Offbeat Musique aufgelegt von DJ Herr Christoph (Mindrocker Beat Discothèque) vor und nach dem Konzert (bis 24:00 Uhr!) und der ganze Spaß kostet nur 5 Euro! Es gibt also keine Ausreden..
Tickets gibt es auch im VVK im Endstation Cafe, wird aber nicht günstiger dadurch und ihr kommt auch ganz locker per Abendkasse rein.




Die CD kommt im schicken Digipac wie es sich gehört und wird dann natürlich auch an dem Abend erhältlich sein. Falls ihr nicht zum Konzert kommen könnt, könnt ihr die CD inkl. digitalem download oder nur den download bei BANDCAMP kaufen (Schnapper!!)

Ab sofort könnt ihr die CD hier vorbestellen (macht das nur, wenn ihr es nicht zum Konzert schafft!) und auch schon in ein paar Tracks reinhören:






Samstag, August 08, 2015

Monkey Evolution 2004 - 2015 "Mach mir den Affentanz!"

Monkey ist nach Swadba wohl unser ältestes Lied, welches wir immer noch spielen. Von den hunderten Konzerten war wahrscheinlich kaum mal eins dabei, wo wir nicht mindestens einen der beiden Songs gespielt haben. Und über die lange Zeit verändert sich der Song immer auch ein bisschen. Bei Monkey kann man das anhand von Aufnahmen ganz gut nachvollziehen.



Die erste Aufnahme die ich ausgegraben habe ist von 2004, von unserem zweiten Auftritt. Da haben wir bei Captura in Witten gespielt und ich war beim Anhören mehr als 10 Jahre später selbst überrascht von dem Refrain. Diese erste Version hatte ich komplett vergessen (oder besser: verdrängt). Spaß macht auch mein komplett verstimmter Bass. Yeah.

Bevor ich nun weiter auf die jeweiligen Aufnahmen und Versionen eingehe ein kleiner Einschub zu unserem Songwriting:

Damals haben wir bei einem Song beispielsweise mit einer Strophe im Ska-Style angefangen. Und dann haben wir überlegt, welche Musikrichtung cool für den Refrain wäre. Und dann welche Musikrichtung der Bläserpart nach dem Refrain sein sollte. Beispiel Swadba auf Techno! Von 2006:
Intro (Tango)
Gepicktes Geigensolo (wir haben diese Richtung immer Patchanka genannt…)
Strophe (geswingter Beat)
Refrain (TECHNO!)
Und zum Saxophon- und Akkordeonsolo dann Reggae

So ähnlich waren die meisten unserer Songs aufgebaut, aber bei Monkey wollten wir mal einen anderen Weg gehen und einen Beat durchziehen, nämlich unseren geliebten One-Drop Ska.
Aber der Refrain gefiel uns irgendwann überhaupt nicht mehr und wir sind zu einem anderen Beat übergegangen (wie er dann auch auf Techno! zu hören ist). Das Beste daran ist dann immer der Moment, wenn es wieder in den Ska-Beat übergeht.

Zwischenzeitlich fanden wir es dann cool, zum Refrain richtig Gas zu geben und unsere Version von Country abzufeiern. Find ich immer noch lustig und überraschte mich gerade beim Hören selber!

„und so sieht et nämmich einfach mal aus ja“

Letztlich haben wir den ganzen Song nochmal verändert, weg vom One-Drop zum sogenannten Haudruff-Power-Ska um ihn unserem aktuellen Offbeat Disko Programm anzupassen. Und darum wird’s auch auf der neuen Scheibe „Offbeat Disko Counter Movement“ eine aktuelle Version geben!
Ich freu mich schon darauf, wie der Song in weiteren 10 Jahren klingt..

Montag, Juni 29, 2015

Bochum Total Erinnerungen "Ska is back in town"

Bochum Total steht wieder vor der Tür. Da werden schöne Erinnerungen wach. Für Ratatouille war das Festival prägend, denn vor gaaaanz langer Zeit, bevor es unsere Band überhaupt gab, haben wir das erste Mal Alpha Boy School bei Bochum Total gesehen (ich vermute, dass es 2002 war). Das war damals auf der Bühne die auf dem Parkplatz neben dem Union Kino und hinter der Dönninghausbude stand. Die gibbet nicht mehr. Das war das erste Mal, dass ich ne Ska Band live gesehen habe. Danach haben wir fast nur noch Ska gehört und sind zu jedem Konzert hier in der Gegend getingelt. 2003 haben wir dann unsere Band gegründet und im Jahr darauf haben uns die Alphas dann als Vorband in den Bahnhof eingeladen, was für uns wirklich unglaublich war. Alpha Boy School! Bahnhof Langendreer! Und wir waren noch klein und hüpften herum wie Flummis. Von dem Konzert gibt's noch ein paar Ausschnitte bei Youtube in der absolut schlechtesten Qualität die man sich vorstellen kann. Trotzdem lustig:



2006 hat dann die legendäre New Yorker Skaband The Toasters bei Bo-Total gespielt. Haben wir leider verpasst, weil wir gerade unterwegs auf unserer "Techno!"-Tour waren. Dafür hatten wir dann einen Tag später die Ehre, für die Jungs in Passau als Vorband zu spielen. Hier könnt ihr den dazugehörigen Blog-Post von damals lesen: Passau mit The Toasters und Big Birthday Bash (Die "Ruhrpott"-Cap hatte sich Robert Hingley aber nicht extra unseretwegen gekauft, sondern weil er Verwandte im Ruhrpott hat. Er hat sie dann aber in Passau extra aufgesetzt, als er erfahren hat, dass wir aus Bochum sind. Yeah!)
Natürlich haben wir als Bochumer Band immer gehofft, irgendwann mal selbst bei Bochum Total aufzutreten. Und 2011 wurde die Hoffnung immerhin schon halb erfüllt: wir sind sogar zweimal im Bochum Total Nebenprogramm aufgetreten: erst in der Rotunde und einen Tag später im Kult. Aber das wirklich wahre ist nur ein Auftritt auf einer der richtigen Bühnen. Und yes, ein paar erinnern sich bestimmt, 2012 war uns auch diese Ehre zuteil: 



Dieses Jahr spielen wir leider nicht bei Bochum Total und Alpha Boy School gibt es nicht mehr. Aber The Toasters sind nicht kaputt zu kriegen, seit 1981 (!!!!) gibts die Band schon, und sie kommen dieses Jahr wieder nach Bochum (am Donnerstag 20:45 auf der Sparkassenbühne). Hingehen!

Und wer mal wieder Bock auf die Offbeat Disko Supergroup hat, der soll am 21. August zu unserem Record-Release Konzert im Bahnhof Langendreer kommen. Vielleicht packen wir auch ein paar Moves von 2004 wieder aus (gaaaanz vielleicht..)

Donnerstag, Juni 25, 2015

"Offbeat Disko Counter Movement" Release & Konzert Ankündigung

Freunde, bald ist es soweit, unser lang ersehntes Album "Offbeat Disko Counter Movement" wird erscheinen! Am 21. August (direkt DICK in den Kalender eintragen!) mit einem Konzert in unserer zweiten Heimat, dem Bahnhof Langendreer. Weitere Infos gibt es demnächst hier und bei Facebook. Der Elefant hat schonmal reingehört: